Stahlsorten

1H13/1.4006

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

0,09 - 0,15

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

12,0-14,0

Si

max.0,8

Ni

max.0,60

P

max.0,040

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte,

- verwässerte alkalische Lösungen (z. B. Ammoniak),

- verwässerte kalte (normale Temperatur) anorganische Säuren (z. B. Salpetersäure),

- verwässerte organische Säuren (mit Ausnahme von Ameisensäure, Oxalsäure, Essigsäure),

- verwässerte Salzlösungen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate und andere (mit Ausnahme von Chloriden, Sulfaten, Iodiden),

- Schmierstoffe und Mineralöle,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Alkohole und Ether,

- Lebensmittel ohne Salz und andere Konservierungsmittel.

 

Anwendungsbeispiele

Schaufeln von Dampfturbinen, Ventile von hydraulischen Pressen, Vorrichtungen zur gezielten Zerlegung (Cracken), Bolzen, Muttern, Haushaltsgegenstände (Geschirr).

Schwer schweißbarer Stahl im Vergleich zu den Sorten 0H13 und 0H13J – unter Einhaltung entsprechender Bedingungen (Vorheizen).

Nach dem Schweißvorgang ist zur Einhaltung der Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion eine Wärmebehandlung - Glühen und Veredelung - vorzunehmen.

2H13/1.4021

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

0,16 - 0,25

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

12,0-14,0

Si

max.0,8

Ni

max.0,60

P

max.0,040

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte,

- verwässerte alkalische Lösungen (z. B. Ammoniak),

- verwässerte kalte (normale Temperatur) anorganische Säuren (z. B. Salpetersäure),

- verwässerte organische Säuren (mit Ausnahme von Ameisensäure, Oxalsäure, Essigsäure),

- verwässerte Salzlösungen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate und andere (mit Ausnahme von Chloriden, Sulfaten, Iodiden),

- Schmierstoffe und Mineralöle,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Alkohole und Ether,

- Lebensmittel ohne Salz und andere Konservierungsmittel.

 

Anwendungsbeispiele

Maschinenteile mit erhöhter Härte und Festigkeit wie Wellen, Schrauben, Stopfbüchsen, Federn, Maschinenteile und Gussformen für Druckgießen.

Schweißen von Stahl nicht empfohlen. Nach dem Schweißvorgang ist eine Wärmebehandlung - Glühen und Veredelung - gegen interkristalline Korrosion vorzunehmen.

3H13/1.4028

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

0,26 - 0,35

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

12,0-14,0

Si

max.0,8

Ni

max.0,60

P

max.0,040

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte,

- verwässerte alkalische Lösungen (z. B. Ammoniak),

- verwässerte kalte (normale Temperatur) anorganische Säuren (z. B. Salpetersäure),

- verwässerte organische Säuren (mit Ausnahme von Ameisensäure, Oxalsäure, Essigsäure),

- verwässerte Salzlösungen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate und andere (mit Ausnahme von Chloriden, Sulfaten, Iodiden),

- Schmierstoffe und Mineralöle,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Alkohole und Ether,

- Lebensmittel ohne Salz und andere Konservierungsmittel.

 

Anwendungsbeispiele

Maschinenteile mit erhöhter Härte und Festigkeit wie Wellen, Schrauben, Stopfbüchsen, Federn, Maschinenteile und Gussformen für Druckgießen, Haushaltsgegenstände (Edelstahlmesser).

Schweißen von Stahl nicht empfohlen. Nach dem Schweißvorgang ist eine Wärmebehandlung - Glühen und Veredelung - gegen interkristalline Korrosion vorzunehmen.

4H13/1.4034

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

0,36 - 0,45

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

12,0-14,0

Si

max.0,8

Ni

max.0,60

P

max.0,040

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte,

- verwässerte alkalische Lösungen (z. B. Ammoniak),

- verwässerte kalte (normale Temperatur) anorganische Säuren (z. B. Salpetersäure),

- verwässerte organische Säuren (mit Ausnahme von Ameisensäure, Oxalsäure, Essigsäure),

- verwässerte Salzlösungen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate und andere (mit Ausnahme von Chloriden, Sulfaten, Iodiden),

- Schmierstoffe und Mineralöle,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Alkohole und Ether,

- Lebensmittel ohne Salz und andere Konservierungsmittel.

 

Anwendungsbeispiele

Zerspanungswerkzeuge, Messwerkzeuge, Vergasernadeln, Kugellager, chirurgische Instrumente.

Stahl nicht schweißbar.

H17/1.4016

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,10

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

16,0-18,0

Si

max.0,8

Ni

max.0,60

P

max.0,040

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte, vor allem schwefelhaltig,

- geschmolzener Schwefel und dessen Dämpfe,

- verwässerte alkalische Lösungen, z. B. Natriumhydroxid zu 20 % mit einem Siedepunkt von bis zu 30 % bei Normaltemperatur; Ammoniak in beliebiger Konzentration und bei jeder Temperatur (bis zum Siedepunkt),

- verwässerte organische Säuren (z. B. Essigsäure bis 5 %, Weinsäure, Oxalsäure, Äpfelsäure, etc.),

- Lösungen von Salzen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate, Phosphor, Cyane, Chromate (jede Konzentration und Temperatur) mit Ausnahme von Sulfaten, Chloriden, Iodiden usw.,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Seife und Lebensmitteln wie Milch, Käse, Bier, Kaffee, Tee, Speiseöl, Spiritus, Wodka usw.,

- zusätzlich gegen Spannungsrisskorrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Verwendung bei nicht schweißbaren Vorrichtungen. Anlagen zur Herstellung von Salpetersäure (Absorptionstürme, Wärmetauscher für heiße Stickoxide und heiße Salpetersäure) Tanks, Rohrleitungen und Tanker für die Beförderung von Salpetersäure, Geräte und Maschinenteile für die Lebensmittelindustrie (z. B. Milchindustrie, Brauereien, Süßwarenhersteller, Obst- und Gemüse verarbeitende Betriebe), Geräte und Komponenten zur Herstellung von Seife, Küchengeräte, Konservenindustrie und Haushaltsbedarf.

Schweißen von Stahl nicht empfohlen. Nach dem Schweißvorgang ist eine Wärmebehandlung durch Veredelung gegen interkristalline Korrosion vorzunehmen.

2H17N2/1.4057

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

0,17 - 0,25

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

16,0-18,0

Si

max.0,8

Ni

1,5-2,5

P

max.0,040

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte, vor allem schwefelhaltig,

- geschmolzener Schwefel und dessen Dämpfe,

- verwässerte alkalische Lösungen, z. B. Natriumhydroxid zu 20 % mit einem Siedepunkt von bis zu 30 % bei Normaltemperatur; Ammoniak in beliebiger Konzentration und bei jeder Temperatur (bis zum Siedepunkt),

- verwässerte organische Säuren (z. B. Essigsäure bis 5 %, Weinsäure, Oxalsäure, Äpfelsäure, etc.),

- Lösungen von Salzen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate, Phosphor, Cyane, Chromate (jede Konzentration und Temperatur) mit Ausnahme von Sulfaten, Chloriden, Iodiden usw.,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Seife und Lebensmitteln wie Milch, Käse, Bier, Kaffee, Tee, Speiseöl, Spiritus, Wodka usw.,

- zusätzlich gegen Spannungsrisskorrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Maschinenteile zur Herstellung von Salpetersäure und mechanisch belastete Teile Maschinenteile und Anlagen der Lebensmittelindustrie (z. B. Milchindustrie, Brauereien, Herstellung von Hefe), Zellstoff- und Papierindustrie etc.
Maschinenteile, die der korrosiven Wirkung des Meerwassers (Teile von Pumpen) ausgesetzt sind.

Schweißen von Stahl nicht empfohlen. Nach dem Schweißvorgang ist eine Wärmebehandlung durch Veredelung gegen interkristalline Korrosion vorzunehmen.

0H18N9/1.4301

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,07

S

max.0,030

Mn

max.2,0

Cr

17,0-19,0

Si

max.0,8

Ni

9,0-11,0

P

max.0,045

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte, vor allem schwefelhaltig,

- geschmolzener Schwefel und dessen Dämpfe,

- verwässerte alkalische Lösungen, z. B. Natriumhydroxid zu 20 % mit einem Siedepunkt von bis zu 30 % bei Normaltemperatur; Ammoniak in beliebiger Konzentration und bei jeder Temperatur (bis zum Siedepunkt),

- verwässerte organische Säuren (z. B. Essigsäure bis 5 %, Weinsäure, Oxalsäure, Äpfelsäure, etc.),

- Lösungen von Salzen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate, Phosphor, Cyane, Chromate (jede Konzentration und Temperatur) mit Ausnahme von Sulfaten, Chloriden, Iodiden usw.,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Seife und Lebensmitteln wie Milch, Käse, Bier, Kaffee, Tee, Speiseöl, Spiritus, Wodka usw.,

- zusätzlich gegen Spannungsrisskorrosion.

Beständig gegen interkristalline Korrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Tiefziehteile für Anlagen der Chemieindustrie und und Stickstoffindustrie: Absorptionstürme, Wärmetauscher, Tanks für den Transport von Säure, Rohrleitungen und andere geschweißten Vorrichtungen, Vorrichtungen für die Lack- und Pharmaindustrie: Autoklaven, Mischer, Destillationskessel; Teile von Pumpen, u. a. für den Einsatz in sauren Gewässern im Bergbau, Lebensmittelindustrie sowie bei der Verarbeitung von Obst und Gemüse unter Einwirkung von aggressiven Konservierungsmitteln (Salz, SO2).

1H18N9T/1.4541

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,10

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

17,0-19,0

Si

max.0,8

Ni

8,0-10,0

P

max.0,040

Ti

5xC do 0,8

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte, vor allem schwefelhaltig,

- geschmolzener Schwefel und dessen Dämpfe,

- verwässerte alkalische Lösungen, z. B. Natriumhydroxid zu 20 % mit einem Siedepunkt von bis zu 30 % bei Normaltemperatur; Ammoniak in beliebiger Konzentration und bei jeder Temperatur (bis zum Siedepunkt),

- verwässerte organische Säuren (z. B. Essigsäure bis 5 %, Weinsäure, Oxalsäure, Äpfelsäure, etc.),

- Lösungen von Salzen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate, Phosphor, Cyane, Chromate (jede Konzentration und Temperatur) mit Ausnahme von Sulfaten, Chloriden, Iodiden usw.,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Seife und Lebensmitteln wie Milch, Käse, Bier, Kaffee, Tee, Speiseöl, Spiritus, Wodka usw.,

- zusätzlich gegen Spannungsrisskorrosion.

Beständig gegen interkristalline Korrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Anlagen der Chemieindustrie und und Stickstoffindustrie: Absorptionstürme, Wärmetauscher, Tanks für den Transport von Säure, Rohrleitungen und andere geschweißten Vorrichtungen, Vorrichtungen für die Lack- und Pharmaindustrie: Autoklaven, Mischer, Destillationskessel; Teile von Pumpen, u. a. für den Einsatz in sauren Gewässern im Bergbau, Lebensmittelindustrie sowie bei der Verarbeitung von Obst und Gemüse unter Einwirkung von aggressiven Konservierungsmitteln (Salz, SO2).

H17N13M2T/1.4571

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,08

S

max.0,030

Mn

max.2.0

Cr

16,0-18,0

Si

max.0,8

Ni

11,00-14,00

P

max.0,045

Ti

5xC do 0,80

Mo

2,0-2,5

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte, vor allem schwefelhaltig,

- geschmolzener Schwefel und dessen Dämpfe,

- verwässerte alkalische Lösungen, z. B. Natriumhydroxid zu 20 % mit einem Siedepunkt von bis zu 30 % bei Normaltemperatur; Ammoniak in beliebiger Konzentration und bei jeder Temperatur (bis zum Siedepunkt),

- verwässerte organische Säuren (z. B. Essigsäure bis 5 %, Weinsäure, Oxalsäure, Äpfelsäure, etc.),

- Lösungen von Salzen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate, Phosphor, Cyane, Chromate (jede Konzentration und Temperatur) mit Ausnahme von Sulfaten, Chloriden, Iodiden usw.,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Seife und Lebensmitteln wie Milch, Käse, Bier, Kaffee, Tee, Speiseöl, Spiritus, Wodka usw.,

- zusätzlich gegen Spannungsrisskorrosion.

Beständig gegen interkristalline Korrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Anlagen der Chemieindustrie und und Stickstoffindustrie: Absorptionstürme, Wärmetauscher, Tanks für den Transport von Säure, Rohrleitungen und andere geschweißten Vorrichtungen, Vorrichtungen für die Lack- und Pharmaindustrie: Autoklaven, Mischer, Destillationskessel; Teile von Pumpen, u. a. für den Einsatz in sauren Gewässern im Bergbau, Lebensmittelindustrie sowie bei der Verarbeitung von Obst und Gemüse unter Einwirkung von aggressiven Konservierungsmitteln (Salz, SO2).

0H17N12M2T/1.4404

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,050

S

max.0,030

Mn

max.2.0

Cr

16,0-18,0

Si

max.1,0

Ni

11,00-14,00

P

max.0,045

Ti

5xC do 0,6

Mo

2,0-3,0

 

 

Korrosionsbeständigkeit.

Beständig gegen:

- Witterungskorrosion,

- natürliche Gewässer (mit Ausnahme von Meerwasser und Wasser in Bergwerken),

- Dampf,

- heiße Erdölprodukte, vor allem schwefelhaltig,

- geschmolzener Schwefel und dessen Dämpfe,

- verwässerte alkalische Lösungen, z. B. Natriumhydroxid zu 20 % mit einem Siedepunkt von bis zu 30 % bei Normaltemperatur; Ammoniak in beliebiger Konzentration und bei jeder Temperatur (bis zum Siedepunkt),

- verwässerte organische Säuren (z. B. Essigsäure bis 5 %, Weinsäure, Oxalsäure, Äpfelsäure, etc.),

- Lösungen von Salzen, wie Nitrate, Nitrite, Karbonate, Phosphor, Cyane, Chromate (jede Konzentration und Temperatur) mit Ausnahme von Sulfaten, Chloriden, Iodiden usw.,

- Benzin und andere flüssige Kraftstoffe,

- Seife und Lebensmitteln wie Milch, Käse, Bier, Kaffee, Tee, Speiseöl, Spiritus, Wodka usw.,

- zusätzlich gegen Spannungsrisskorrosion.

Beständig gegen interkristalline Korrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Zum Bau vorn Geräten mit Wandstärken von über 20 mm, in Umgebungen mit einem hohen Risiko einer interkristallinen Korrosion und bei manchen sehr aggressiven Chloriden (der Stahl sollte nicht bei Salpetersäure verwendet werden); dieser Stahl wird in bestimmten Abschnitten der Produktionsanlage zur Herstellung von Harnstoff empfohlen. Schweißbarer Stahl. Nach dem Schweißen muss der Stahl zur Einhaltung der Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion nicht mehr behandelt werden.

0H23N28M3TCu

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,06

S

max.0,030

Mn

max.2.0

Cr

22,0-25,0

Si

max.0,8

Ni

26,00-29,00

P

max.0,045

Ti

0,5-0,9

Mo

2,5-3,0

 Cu

 2,5-3,5

Korrosionsbeständigkeit.

Dieser Stahl ist vor allem für Umgebungen mit Schwefelsäure bestimmt.

Beständig gegen:

Schwefelsäure in jeder Konzentration und Temperatur bis zu 40°C

Schwefelsäure in einer Konzentration bis zu 60% und 100% bei Temperaturen bis zu 60°C

Schwefelsäure in einer Konzentration bis zu 40% und bei Temperaturen bis zu 80°C

Schwefelsäure in einer Konzentration bis zu 20% und bei Temperaturen bis zu 100°C

Phosphorsäure in jeder Konzentration und jeder Temperatur.

Siedende Ameisensäure, Zitronensäure, Milchsäure in jeder Konzentration.

Umgebunnormalgen, die Chloride, Chlorate, Perchlorate und Hypochlorite enthalten.

Verwässerte kalte (bis 4 %) Salzsäure.

Beständig gegen interkristalline Korrosion.

 

Anwendungsbeispiele

Bestandteile, die in der Umgebung von Schwefelsäure und Phosphorsäure, Ameisensäure und Chloride zum Einsatz kommen.

2H17

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,15

S

max.0,030

Mn

max.0,7

Cr

16,0-18,0

Si

max.1,2

Ni

max.0,6

P

max.0,040

 


Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 850°C.

Beständig gegen schwefelhaltige Gase.

Wenig resistent gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Feuerfeste Töpfe, Kästen für das Aufkohlen.

H13JS/1.4724

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,12

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

12,0-14,0

Si

1,0-1,3

Ni

max.0,5

P

max.0,040

 Al

0,8-1.1

Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 950°C.

Beständig gegen schwefelhaltige Gase.

Wenig resistent gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Gleise, Kappen, Rohre für Industrieöfen, hitzebeständige Teile von Dampfkesseln und Apparaten, Bauteile von Geräten zum Trocknen von Kunststoffmassen, Vakuumkammern, Gestelle für Dampferhitzer, Bauteile von Rußbläsern.

Schweißgeeigneter Stahl unter entsprechenden Bedingungen. Erhitzen vor und und während des Schweißvorgangs erforderlich. Der Stahl ist nach dem Schweißen bei einer Temperatur von 750-800°C durchzuglühen und an der Luft abzukühlen.

H18JS/1.4742

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,12

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

17,0-19,0

Si

0,8-1,1

Ni

max.0,5

P

max.0,040

 Al

0,7-1,2

Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1050°C.

Beständig gegen schwefelhaltige Gase.

Wenig resistent gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Gleise, Kappen, Rohre für Industrieöfen, hitzebeständige Teile von Dampfkesseln und Apparaten, Bauteile von Geräten zum Trocknen von Kunststoffmassen, Vakuumkammern, Gestelle für Dampferhitzer, Bauteile von Rußbläsern.

Schweißgeeigneter Stahl unter entsprechenden Bedingungen. Erhitzen vor und und während des Schweißvorgangs erforderlich. Der Stahl ist nach dem Schweißen bei einer Temperatur von 750-800°C durchzuglühen und an der Luft abzukühlen.

H24JS/1.4742

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,12

S

max.0,030

Mn

max.1,0

Cr

23,0-25,0

Si

1,3-1,6

Ni

max.0,5

P

max.0,045

 Al

1,3-1,6

Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1200°C.

Beständig gegen schwefelhaltige Gase.

Wenig resistent gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Gleise, Kappen, Rohre für Industrieöfen, hitzebeständige Teile von Dampfkesseln und Apparaten, Bauteile von Geräten zum Trocknen von Kunststoffmassen, Vakuumkammern, Gestelle für Dampferhitzer, Bauteile von Rußbläsern.

Schweißgeeigneter Stahl unter entsprechenden Bedingungen. Erhitzen vor und und während des Schweißvorgangs erforderlich. Der Stahl ist nach dem Schweißen bei einer Temperatur von 750-800°C durchzuglühen und an der Luft abzukühlen.

H25T/1.4749

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,15

S

max.0,030

Mn

max.0,8

Cr

24,0-27,0

Si

max.1,0

Ni

max.0,6

P

max.0,045

 Ti

4xC do 0,8

Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1100°C.

Beständig gegen schwefelhaltige Gase.

Wenig resistent gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Wenig mechanisch belastete Bauteile wie Bodenplatten, Muffeln, Schienen, Roste und andere Teile von Öfen, Brenngeschirr, Teile von Gasgeneratoren, Teile von Geräten für die Destillation von Schwefel, Bauteile von Motoren und Rußbläsern. Gehäuse von Thermoelementen.

Schweißgeeigneter Stahl unter entsprechenden Bedingungen. Erhitzen vor und und während des Schweißvorgangs erforderlich. Der Stahl ist nach dem Schweißen bei einer Temperatur von 750-800°C durchzuglühen und an der Luft abzukühlen.

H23N13/1.4833

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,20

S

max.0,030

Mn

max.2,0

Cr

22,0-25,0

Si

max.1,0

Ni

12,0-15,0

P

max.0,045

 


Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1050°C.

Wenig resistent gegen schwefelhaltige Gase.

Beständig gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Unter hohen Temperaturen mechanisch beanspruchte Bauteile.

Schweißbarer Stahl.

Das Aufheizen beim Schweißen und eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen sind nicht erforderlich.

H20N12S2/1.4828

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,20

S

max.0,030

Mn

max.1,50

Cr

19,0-22,0

Si

1,8-2,5

Ni

11,0-13,0

P

max.0,040

 


Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1050°C.

Wenig resistent gegen schwefelhaltige Gase.

Beständig gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Unter hohen Temperaturen mechanisch beanspruchte Bauteile.

Schweißbarer Stahl.

Das Aufheizen beim Schweißen und eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen sind nicht erforderlich.

H23N18/1.4845

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,20

S

max.0,030

Mn

max.1,50

Cr

22,00-25,00

Si

max.1,0

Ni

17,0-20,0

P

max.0,045

 


Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1050°C.

Wenig resistent gegen schwefelhaltige Gase.

Beständig gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Unter hohen Temperaturen mechanisch beanspruchte Bauteile.

Schweißbarer Stahl.

Das Aufheizen beim Schweißen und eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen sind nicht erforderlich.

H25N20S2/1.4841

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,20

S

max.0,030

Mn

max.1,5

Cr

24,0-27,0

Si

2,0-3,0

Ni

18,0-21,0

P

max.0,045

 


Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1150°C.

Wenig resistent gegen schwefelhaltige Gase.

Beständig gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Hochbelastete mechanische Bauteile zur Konversion von Methan, Pyrolyse, Hydrierung, Vorrichtungen für die Glasindustrie, Körbe zum Brennen von Porzellan sowie Bauteile, die unter sehr starker mechanischer Beanspruchung bei hohen Temperaturen zum Einsatz kommen.

Schweißbarer Stahl.

Das Aufheizen beim Schweißen und eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen sind nicht erforderlich.

H16N36S2/1.4864

Pierwiastek

Zawartość

Pierwiastek

Zawartość

C

max.0,15

S

max.0,030

Mn

max.2,0

Cr

15,0-17,0

Si

1,5-2,0

Ni

34,0-37,0

P

max.0,045

 


Merkmale

Feuerfest bis zu einer Einsatztemperatur von etwa 1100°C.

Wenig resistent gegen schwefelhaltige Gase.

Beständig gegen Aufkohlungs-, Stickstoff- und Carbonitrieratmosphäre.

 

Anwendungsbeispiele

Teile von Öfen für die Wärmebehandlung von Stahl, das Brennen von Porzellan und Keramik - Bauteile, die unter sehr starker mechanischer Beanspruchung bei hohen Temperaturen zum Einsatz kommen sowie bestimmte Teile von Stickstoffgeneratoren.

Schweißbarer Stahl.

Das Aufheizen beim Schweißen und eine Wärmebehandlung nach dem Schweißen sind nicht erforderlich.